123528

 

 

Über uns 

Die Liebe zu Tieren, ganz besonderszum Rassegeflügel liegt uns, den aktiven Rassegeflügelzüchtern,der Familie Gösken, seit vier Generationen im Blut. Zur Zeit sind wir es,Klaus und Christoph Gösken, die nicht nur Freude an derBeschäftigung mit den Tieren, der Brut, der Aufzucht und der Pflegehaben, sondern darüber hinaus auch so edle Tiere züchten, daß wirauf den maßgebenden großen Ausstellungen hervorragende Erfolgeerzielen. Dabei war die Ausstellungssaison des Jahres 1999 mitAbstand die Erfolgreichste von allen. 

Über meinen Vater KlausGösken:

Seit Jahren widmet er sich ganz intensiv der Zuchtder Zwergmalaien, einer uralten, asiatischen Kämpferrasse, die heuteselbstverständlich nicht mehr zu Hahnenkämpfen eingesetzt wird,aber deren Kämpferaussehen fest in der Zucht verankert ist. In demfür diese Rasse ausgesprochen seltenen "gesperberten"Farbenschlag wurde er in der Ausstellungssaison 1999 auf derWestdeutschen Junggeflügelschau in Münster "Westfalenmeister",auf der Deutschen Zwerghuhnschau in der Westfalenhalle Dortmund"Deutscher Meister" und dort, wo sich alle SpezialistenDeutschlands für diese Rasse trafen, auf der DeutschenZwergkämpferschau gelang es ihm die "Clubmeisterschaft" zuerringen. Um diese hervorragendeGesamtleistungen zu erzielen, bedarfes einer ganzen Reihe wertvoller Einzeltiere mit jeweils hoherBenotung, denn bei diesen Meisterschaftswettbewerben zählt nicht nurdas einzelne Tier, sondern die Gesamtheit. Das dabei auch Einzeltiereneben den hohen Noten auch dementsprechend begehrte Einzelpreiseabfallen, ist fast selbstverständlich. Dabei ist es nicht dermaterielle Wert dieser Preise, sondern der ideelle, zum Beispiel "DasSiegerband der Nationalen" oder "Das Blaue Band vonHannover", nichts fehlt in seiner umfangreichen Trophäensammlungim Gartenhaus. Seit ca. 30 Jahren ist er nun aktiv dabei und züchtetnicht nur gesperberte Zwergmalaien, sondern auch weizenfarbige dergleichen Rasse und Tschechische Gänse, mit denen er auch großeErfolge verzeichnen kann. Früher hatten es ihm ganz besonders dieToulouser Gänse angetan, die schwerste Gänserasse, mit geradezumajestätischem Aussehen, die es bei uns gibt. Auch hier scheute erkeine Entfernungen, wenn es darum ging sich dem Wettbewerb zustellen, auch auf internationaler Ebene. Er erhielt höchsteAuszeichnungen auf Großschauen in Holland und Dänemark, so auch dasEuropa-Championat auf der Europaschau in Amsterdam  1981.

In seine Fußstapfen getreten bin ich, Christoph Gösken:

Mit 8Jahren habe ich meine erste Brut bekommen und seit dem konnte auchich, schon in der Jugendgruppe, große Erfolge erzielen, zum Beispielwurde ich mit meinen Malaien in der Ausstellungssaison 1999"Deutscher Meister". Ich züchte große weizenfarbigeMalaien, mit ihrem imposanten Aussehen, die fast alle bekanntenGeflügelrassen mit ihrer Körpergröße überragen und schwarzeZwergmalaien. Vielleicht ist es ja ein gutes Omen, daß ich auf denTag genau 100 Jahre später als mein Urgroßvater Josef Göskengeboren wurde, der zu den Mitbegründern desRassegeflügelzuchtvereins Salzkotten gehörte. Er züchtete sehrerfolgreich die Geflügelrasse Rheinländer im schwarzenFarbenschlag, ebenso wie mein Großvater Franz Gösken. Wenn auch dieRasse gewechselt wurde, immerhin beweist unsere Familie schon in dervierten Generation der Rassegeflügelzucht die Treue.



Wirwünschen allen Rassegeflügelzüchtern ein erfolgreiches Zuchtjahr.